Schlagwort: Robert Mohr

Glückwunsch Robert Mohr


Robert Mohr mit dem Pokal in den Händen. Abgebildet sind Mitglieder des Trainerstabs, mit denen er zusammen in La Rochelle gespielt hatte: rechts Romain Carmignani – Trainer der Stürmer und unten Sébastien Boboul – Trainer der Hintermannschaft.

Die Rugby Mannschaft von Stade Rochelais hat sich die Krone des europäischen Vereinssports aufgesetzt. Im letzten Jahr scheiterte der Club von der französischen Atlantikküste noch im rein französischen Duell gegen Toulouse. Am 28. Mai 2022 schafften die Franzosen in Marseille die Sensation, als der klare Favorit und viermalige Titelgewinner aus Irland, Leinster Rugby, in der letzten Minute noch mit 24:21 besiegt wurde.

Ein großer Erfolg auch für den ehemaligen 78er Robert Mohr, der bei Stade Rochelais im vierköpfigen Präsidium die Position des Directeur du Rugby bekleidet. Robert hat in seiner erfolgreichen Profikarriere u. a. 10 Jahre als zweite Reihe Stürmer bei La Rochelle gespielt, davon 7 Jahre als Mannschaftskapitän. Nach seiner aktiven Spielzeit setzte der studierte Betriebswirt seine Karriere im Rugby-Sportmanagement fort. Nach seiner ersten Station beim Heidelberger RK führte ihn sein weiterer Werdegang zum französischen Top-Verein Stade Francais Paris. Seit ca. drei Jahren ist Robert nunmehr für den Rugbysport im französischen Topclub von La Rochelle verantwortlich. Mit dem Titelgewinn geht ein Traum für den sympathischen Hannoveraner in Erfüllung.

Lieber Robert, herzlichen Glückwunsch von Deinem alten Heimatverein Hannover 78!